Hubertta 2.0 – Digital Game Hub „Hubertta“ bezieht neue Räumlichkeiten

Schon drei Monate nachdem der Digital Game Hub „Hubertta“ in Trier eröffnete, wurden die Räumlichkeiten zu klein. Zum 01. März bezog „Hubertta“ nun neue Räumlichkeiten am Paulusplatz 3 in Trier, womit sich der Game Hub auf 160 Quadratmeter mehr als verdreifacht. 23 Arbeitsplätze und zehn Coworking-Plätze stehen nun zur Verfügung. Die Erweiterung war deshalb notwendig, da in den letzten Wochen fünf Digitalunternehmen aus dem Mitgliedkreis von gamesAHEAD gegründet wurden. Der Coworking-Space ist vor allem für Nachwuchsteams u.a. aus der nahegelegenen Hochschule Trier gedacht, damit diese ihre Projekte in einem unterstützenden und professionellen Umfeld weiter ausarbeiten können. Der Coworking-Space wird unterstützt von Zwo65 Coworking Trier. Eine Einweihungsfeier ist bereits geplant, diese wird jedoch nicht mehr im März stattfinden. „Wir haben den April dafür vorgesehen. Das neue Gebäude hat einen Garten und wir hoffen auf schönes Grillwetter“, sagt Michael Jadischke, Geschäftsführer gamesAHEAD.

Stefan Millen, Betreiber des Zwo65: „Mich beeindruckt die Energie und positive Atmosphäre in der Hubertta, man spürt, hier wird Zukunft aktiv gestaltet. Das passt perfekt zum Zwo65 und ich freue mich, dass wir mit unserer Erfahrung unterstützen und so einen Beitrag leisten können, die dynamische Szene in der Region weiter zu stärken.“

Michael Jadischke ergänzt: „Die wachsende Unterstützung aus der Region ist ermutigend. Die Erweiterung von Hubertta zeigt deutlich das Potential am Standort, die digitale Zukunft aktiv zu gestalten, Fachkräfte in der Region zu halten und zukunftsfähige Arbeitsplätze zu schaffen. Die erste Generation von Gründerinnen und Gründern sind nun in der wichtigsten Phase, dem Aufbau ihrer Unternehmen. Wir laden Unternehmen, Institutionen und die politischen Entscheidungsträger ein, diese entscheidende Phase zu unterstützen, damit wir gemeinsam den Standort stärken.“

Durch die Erweiterung der Räumlichkeiten wurde auch das Preismodell des Game Hubs angepasst. Gründer in der Vorbereitungsphase zur Unternehmensgründung zahlen 15 Euro/Monat und Person. Startups zahlen 50 Euro/Monat und Person, ab einem Jahresumsatz von 100.000 Euro wird der Preis auf 100 Euro/Monat und Person angepasst. Für Studierende, die eine Gründung in Erwägung ziehen aber noch nicht final entschieden sind, können weiterhin kostenlos in der Hubertta arbeiten. Trotz der erweiterten Räume, gibt es für Hubertta jetzt schon eine Warteliste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.